Christian Gentner blickt optimistisch in die Zukunft

Der Kapitän des VfB Stuttgart ist einfach nur froh, dass der Zusammenprall mit dem Wolfsburger Keeper keine schlimmeren Folgen hatte

Für Christian Gentner war es wichtig, sich mit einer ersten Presserunde zu zeigen und den Fans und der Öffentlichkeit zu sagen, dass es ihm gut geht. Der viele Zuspruch von Verwandten, Freunden, Mitspielern und Fans hat ihm nach eigener Aussage sehr geholfen und er bedankte sich dafür auch nochmals ausdrücklich. Er schaut optimistisch in die Zukunft und macht sich Hoffnungen bald wieder auf dem Platz zu stehen. Das sollte auch den Fans Hoffnung machen, ihn bald wieder die Mannschaft aufs Feld führen zu sehen.

Er selbst gibt sich allerdings kein Ultimatum, sondern passt seine Pläne Schritt für Schritt dem Genesungsverlauf an. Erinnerungen an den Zusammenprall und die Zeit danach hat er keine mehr. Die Aktion selbst sieht er als sehr unglücklich an. Er spricht von einer Grauzone, Casteels sei nicht mehr im Fünf-Meter-Raum gewesen. Eine Schuld oder ein Vorwurf macht Gentner ihm allerdings nicht. Auch mit dem Schiedsrichter Guido Winkmann gab es Kontakt. Er bat Gente um Entschuldigung, dass er die Situation nicht richtig eingeschätzt hatte und das Spiel nicht sofort unterbrochen hatte. Auch hier gibt es keine Vorwürfe von Christian Gentners Seite. Er ist froh, dass der Vereinsarzt Dr. Best und die Betreuer richtig reagiert haben. Ein kleines Pflaster unter dem Auge erinnert noch an die OP.

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten