Insua trainiert bereits erste Spielformen fürs Comeback

Ein Lichtblick gestern war das lang ersehnte erste Tor von Simon Terodde, heute trainierte Emiliano Insua teils schon in den Spielformen mit der Mannschaft

Von der Startelf gestern war bis auf Zieler weit und breit beim Training nichts zu sehen. Weder Radeln noch Laufen stand auf dem Programm, sie trainierten wohl im Kraftraum. Der Rest der Truppe trainierte bei herrlichem Sonnenschein auf dem Platz. Erst ging es ein paar große Runden ums Trainingsgelände, ehe eine Passübung auf dem Plan stand. Danach wurde auf ein Kleinfeld gespielt. Dass Insua mittlerweile wieder auf dem Rasen steht, war schon Mitte der Woche bekannt.

Das Auswärmprogrammm machte er da bereits mit dem Team mit. Heute stand er allerdings auch schon bei der Spielform aufs Kleinfeld im blauen Leibchen auf dem Grün. Er spielte mit Anto Grgic den freien Mann, der sich jeweils in den Angriff einschaltete. Nachdem das Spielfeld in die Mitte verlagert wurde, stieg Insua aus. Für ihn stand noch eine individuelle Einheit mit Assistenztrainer Andreas Schumacher an. Kopfball, Passübung und Dribbling Mann gegen Mann. Dabei musst er auch abwechselnd mit Bundesligaball und einem kleinen Ball mit VfB-Wappen trainieren. Trainer Wolf war auf der Pressekonferenz vor dem Frankfurt-Spiel zwar noch ein wenig skeptisch, ob ein Einsatz für Insua gegen Köln in knapp zwei Wochen in Frage kommen könnte, andererseits könnte ihm die Länderspielpause auch in die Karten spielen.

VfB-Training 01.10.17

Tabelle Bundesliga

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten